Loading…

Gesprächsrunde Proberäume in Bamberg

Seit Freitag hat die Bamberger Musikszene auf einen Schlag rund 60 (!) Proberäume im ehemaligen Getreidespeicher in der Böttgerstraße 4 verloren. Denn die Stadt Bamberg hat den Mietern die Nutzung der Räume untersagt, da das Gebäude seit längerer Zeit über keine ausreichende Brandschutzvorkehrungen und Fluchtwege verfügt. Diese Feststellung kam im Februar zu stande als es mehrere Ortsbegehungen des Objektes gab und wurde auf über sieben Seiten des Auflagenbescheids ausführlich beschrieben. Ebenso fehlt dem Gebäude die notwendigen Nutzungserlaubnisse für Aufenthalsräume, da es offiziell bislang bei der Stadt nur als Lagerfläche beantragt wurde.

Da es nun viele Gerüchte, Unklarheiten und Spekulationen über diese Situation bei den betroffenen Musikern gibt, laden wir alle Mieter und Interessierte diesen Mittwoch (13.03.) um 19 Uhr in den Jugendkulturtreff ImmerHin ein. Hier steht uns sowohl der Besprechungsraum als auch bei hoher Nachfrage das Café (max. bis 20 Uhr) zur Verfügung.

Wir möchten bei dem Treffen folgende Punkte klären, um die Situation zu entspannen und einen konstruktiven Lösungsprozess zu ermöglichen:

  1. Auflösung und Klärung von Unklarheiten, Gerüchten und Spekulationen
  2. Darlegung der bisherigen Positionen der Beteiligten
  3. Möglichkeiten für eine kurz- bzw. langfristige Lösung

Wir als Verein und Förderer der Musikszene in Bamberg bieten an als Vermittler zu agieren, um gebündelt die Interessen zu sammeln und eine Lösung zu finden.

Ansprechpartner:
Maximilian Mende
Handy: 0170 – 53 96 717
e-Mail: [email protected]

Pressemeldungen:
12.03.2019 – Mehr als 70 Bands in Bamberg suchen derzeit verzweifelt einen neuen Proberaum (Radio Bamberg)

12.03.2019 – Schock für Bamberger Musikerszene – keine Proben mehr im „House of Music“ (infranken.de/Fränkischer Tag Bamberg)